Herzlich Willkommen

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden Sie wahrscheinlich selbst eine Abmahnung erhalten haben.

Unser Seite ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen, die selbst abgemahnt wurden oder sich einfach für Information, Hilfe und Aufklärung der Betroffenen einsetzen. Der Inhalt dieser Website ist mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengestellt sowie unter Hinzuziehung eines rechtlichen Beraters geprüft worden. Die auf dieser Website wiedergegebenen Einschätzungen und Verfahrensweisen basieren jedoch auf keiner nachgewiesenen Rechtskenntnis, sondern auf den Informationen und Erfahrungen der Abgemahnten. Aus diesem Grund sind Fehler nicht ganz auszuschließen. Wir müssen darauf hinweisen, dass weder eine Garantie noch juristische Verantwortung oder Haftung jeglicher Form, die auf Folgen der Anwendung niedergeschriebener Vorgehensweisen zurückgeht, übernommen wird.

Advertisements

Datenbank Crash und neue Adresse

Leider war unser alter Blog beim Webhoster Hosteurope aufgrund eines Datenbankcrash nicht mehr aufrufbar.

Da wir jedoch über 2000 Besucher auf der alten Seite hatten, wollten wir das Projekt auch nicht einfach aufgeben.

Wir haben uns daher entschieden, dass wir unsere Webseite nun kostenlos auf WordPress.com hosten.

Inbesondere da wir momentan aufgrund unserer anderen Tätigkeiten (Abiprüfungen) kaum noch Zeit für diese Seite hatten.

Sie erreichen uns ab jetzt immer unter: https://abmahnwahn2013.wordpress.com

 

 

Abmahnung aufgrund fehlender Verpackungslizenz

Derzeit versenden verschiedene Rechtsanwaltskanzleien wieder Abmahnungen, wenn vermutet wird, dass ein anderer Mitbewerber keine Verpackungslizenz besitzt.

Ab 01.01.2009 besteht die gesetzliche Beteiligungspflicht an einem Dualen System für alle Hersteller bzw. Händler (auch kleiner Ebayhändler), die erstmalig Verkaufsverpackungen in Deutschland in Verkehr bringen.

Diese Pflicht resultiert aus der Verpackungsverordnung (VerpackV) § 6 Abs. 3.

Gefordert wird meist die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Bezahlung eines pauschalen Schadenersatzes wenn der Angeschriebene Verkäufer keine Verpackungslizenzen für die Vorjahre besitzt.

Wir raten Ihnen, die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung keinesfalls ohne anwaltliche Überprüfung abzugegeben. Die Abgabe einer Unterlassungserklärung kann weitreichende Konsequenzen haben! Sofern Sie Verpackungslizenzen besitzen, ist die Abmahnung natürlich unberechtigt.

Am besten schreiben Sie in Ihr Impressum, bei welchem Anbieter Sie Ihre Verpackung lizenziert haben um derartige Abmahnungen in Zukunft vorzubeugen.

Verpackungslizenzen bekommt man unter anderem bei folgenden Anbietern des dualen Systems:

https://www.usepac.de

www.noventiz.de

http://www.verpackungslizenz.com